Jahresarchiv: 2006

Nikolausturnier 2006

Aus ganz Bayern kamen die diesjährigen Teilnehmer zum traditionellen Nikolausturnier, das wieder in der Karl-Schoderer-Halle des TSV 04 Feucht stattfand.

DDK-Lehrgang

Extra für diesen Tag reisten v.l. Reiner Machery, Paul Barth und Klaus Glahn vom DDK e.V. zu uns in die Karl-Schoderer-Halle nach Feucht.  Sie konnten allen Beteiligten mit ihren Erfahrungen im Judosport, einiges an Wissen weiter vermitteln.           Weitere Dozenten aus den unterschiedlichen Bereichen der Budodisziplinen stellten sehr anschaulich und aktiv ihre Sportart vor: Volker Weigand (Aikido) Johann Gottfried (Kyudo) Herbert Possenriede (Kyudo) Stefanie Eser (Shodokan Karate) Rudi Bauer (Goshin Jitsu). Die Teilnehmer konnten durch aktives Ausprobieren einen Einblick erhalten und manch‘ neue Bewegungsabläufe für die eigene Sportart kennenlernen. Auch die jüngsten Teilnehmer machten mit Begeisterung die gezeigten Bewegungsabläufe mit. Gemachte Fehler wurden bei ihnen genauso verbessert wie bei den erfahreneren Kämpfern. Zwischen den einzelnen Kampfrichtungen wurden wie hier immerwieder ausreichend Pausen eingeschoben. Sie wurden reichlich zum Kennenlernen, zum Austauschen der eigenen Erfahrung oder auch nur zum Ausruhen genutzt. Als besonderer Höhepunkt des Tages wurde Paul Barth (li.) der sechste Dan im Judo verliehen. Seit 1994 gelang es ihm  mehrere Auszeichnungen, Medallien, Titel und Siege in internationalen Wettkämpfen zu erreichen.

Gelbgurtprüfung

Mit großen Stolz nahmen Anna Pudelko, Johannes Große, Stefanie Andreä, Katharina Roth, Kerstin Büttner, Matthias Büttner, Linda Dorlach und Annika Friedrich ihre Urkunden zur bestandenne Prüfung, von ihren Prüfern Sandra Däumler und Michaela Jäckel, entgegen.

Fahrradtour

Die Tour war 23 km lang und fing gleich mit ein paar kleineren Hügeln an. Nachdem die geschafft waren, führte uns der Weg ein ganzes Stück berab nach Birnton. Weiter ging es Richtung Brunn. Dort gab es erst mal eine ausgiebige Gummibärchenpause. Auf dem Heimweg über Ungelstetten fuhren wir einen tollen schmalen Weg am Bach entlang. In Ungelstetten wartete schon Sandra mit vielen Getränken. Sie wurde von allen begeistert begrüßt. Frisch gestärkt ging es weiter nach Moosbach. Bei der Hubertusquelle erfrischten wir uns nochmal mit fliesenden Wasser. Zurück beim TSV erwartete uns bereits der Grill. Dank der vielen leckeren Salatspenden und mitgebrachten Beilagen war ein tolles Buffett entstanden. Felix hat sich auch diesmal, wieder als Grillmeister bewährt. Überschattet wurde der Tag nur von zwei kleinen Unfällen, bei denen zum Glück außer einer kleinen Schramme nichts passiert ist. Wir bedanken uns für die tolle Mitarbeit von der „Jugend“, und bei den Eltern die uns zum gelingen dieses Tages unterstützt haben. Ein großes Lob geht an alle Kinder: Ihr seit ganz Toll gefahren und habt Euch von nichts abschrecken lassen. Vielleicht können wir diesen Tag ja nächstes Jahr wiederholen.

4. Zeidlerpokal

Am 21. Mai dieses Jahres gab es zum 4. mal in Folge unser Zeidlerpokalturnier. Es haben noch fünf weitere Vereine teilgenommen. Den sechsten Platz mit zwei Punkten belegte der DJK aus Würzburg. Die Ai-Soku-Do Kampfschule aus München den fünften Platz mit sieben Punkte. BC Eckental erlangte mit acht Punkten den Vierten und der TSV aus Gaimersheim schaffte es mit neun Punkten auf den dritten Platz. Zur Überraschung aller gewannen dieses Jahr mit jeweils 59 Punkten der SC Worzeldorf und wir den Pokal zusammen. Sechs Monate dürfen die „Worzeldorfer“ die Trophäe ihr eigen nennen. Dann bekommen die Judokas aus Feucht den Pokal für das zweite Jahr in Folge.