Monatsarchiv: Juli 2007

Gelb- & Orangegurtprüfung

Nach gut einem Jahr harter Trainingsarbeit war es wieder einmal soweit, noch vor den Ferien standen die Gürtelprüfungen aus der Judoabteilung des TSV Feucht 04 an. Aus der Bambinigruppe stellten sich in der Karl-Schoderer-Halle acht Kinder der Prüfung zum Gelbgurt. Die Spannung und Aufregung war bei allen sehr groß. Die zuschauenden Eltern und Geschwister zum Teil auch Großeltern drückten eifrig die Daumen und fieberten mit den Prüflingen mit. Nachdem alle gezeigt haben, dass sie ihre Würfe und Bodenhalter sehr gut trainiert haben und sich der Schweiß gelohnt hat, nahmen alle stolz ihre Urkunden mit der Bestätigung, dass sie nun den gelben Gürtel tragen dürfen, entgegen. Unter dem Applaus der Familienangehörigen bekamen, Sophia Fischer, Heike Jäckel, Emma Behrends, Susanna Danke, Jonas Eurich, Romana Ullmann, Rike Pfeufer und Konstantin Fickel ihre Urkunden. Doch auch in der nächsten Prüfung zum Orangegurt waren die Kinder und Jugendlichen für Überraschungen gut. Was manches Mal im Training einfach nicht klappen wollte, gelang nun auf das erste Mal und so mancher Wurf wurde den Prüfern wie aus dem Bilderbuch gezeigt. Zu dieser Leistungsstufe werden zum ersten Mal Würgen und Hebeln trainiert und geprüft, was von den Kindern viel Konzentration abverlangt. Denn wird ein Hebel zu schnell ausgeführt, können Brüche und Zerrungen die Folge sein. Auch hier zeigte sich, dass alle aufmerksam ihrem Trainer Thomas Heinzelmann in den Unterrichtsstunden zugehört haben. Wir gratulieren zum orangen Gurt: Michael Kraußeneck, Stefanie Kraußeneck, Stefanie Andreä, Katharina Roth, Jannik Michler, Markus Meier und Jana Eurich.

Fahrradtour

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am 14. Juli ein Teil der Judoabteilung mit Ihren Fahrädern. Unser Ziel der diesjährigen Fahrradtour sollte der Nürnberger Tiergarten sein. Die Judoka mit ihren Eltern und Geschwister, die hierzu herzlich willkommen waren, begannen um 9.30 Uhr mit ihrer Tour. Schon nach einer Stunde kräftigen Tretens kamen wir am Tiergarten an. Mit einem Bollerwagen voller Getränken und Knappersachen, traten wir in die Welt der Affen, Gorillas, Pinguine und Eisbären ein. Am Nachmittag führte uns unser Weg am Spielplatz vorbei. Auf dem Rückweg besuchten wir noch das Elefantenhaus, bevor wir unsere Drahtesel wieder bestiegen und den Rückweg antraten. Beim TSV wieder angekommen, konnten wir den Grillmeistern Jürgen und Felix beim zubereiten der Steaks und Bratwürste zuschauen. Das Essen, bei dem jeder etwas Köstliches mitbrachte, war wieder hervorragend und ein Gaumenschmauss.